Wir sind grün unterwegs! Gottes Schöpfung ist gut. Der Mensch darf sie nutzen, soll sie pflegen, aber nicht ausbeuten. Wir sehen in letzter Zeit einen ungeheuren Verbrauch an Ressourcen und die damit verbundene Vernichtung von Lebensraum für Pflanzen, Tier und Mensch. Die aktuelle Diskussion um den exzessiven Plastikkonsum berührt auch uns. Unser Ziel ist, Enscheidungen in der Pfarrgemeindearbeit immer nach ökolischen Gesichtspunkten zu treffen. Wir haben nur eine Erde.

Naturverbundenheit, ökologische Initativen wie Sonnenkollektoren seit 2001, naturnahe Pflege des großen Gartenareals, hochwertige Dachisolation und neue Projekte wie Verbesserung der Dämmwerte von Wand und Fenster sind Zeugen permanenter Sensibilät für Klimaschutz. Recycling, getrennte Müllsammelbehälter in nächster Nähe der Kirche unterstützen das Umweltbewusstsein. Der Energieausweis von 2015 ist eine wichtige Hilfe und Richtschnur für fortschreitende Verbesserungsmaßnahmen.

Wir als evangelische Christen wollen Denkanstöße für umweltbewusstes Handeln anbieten.

Joachim Hitzigrath will gerne Ihr Gesprächpartner sein.

 

Nach Oben